Holger Kreymeier Interview, Teil 1

Nachdem die Ankündigung des Interviews im letzten Blog-Beitrag ganz nebenbei zur Aufdeckung eines Rechenfehlers von Rundfunkgebühren-Kläger Ermano Geuer (Rechnung siehe auch FAZ) geführt hat, hier jetzt das Gespräch mit Holger Kreymeier. Er ist der Kopf hinter fernsehkritik.tv und ich freue mich, dass er Zeit für das Interview hatte. Der erste Teil ist fast 20 Minuten lang. Wenn im MaxMedienBlog mehr und mehr Videoinhalt entsteht, dann ist das eine gute Entwicklung. Denn schließlich ist eines meiner Ziele, mehr Bewegtbild in das Blog zu bringen; vor allem, um interessante Menschen vorzustellen.

Mein Traum wäre ja sowas wie eine Gesprächsreihe, ähnlich wie es The good life project in den USA macht: Intensive Gespräche mit interessanten Querköpfen. Also, hier jetzt der Auftakt mit Holger Kreymeier: In Teil Eins geht es um  die Entstehung seines Projekts fernsehkritik.tv, um sein Geschäftsmodell im Internet und den neuen Rundfunkbeitrag. Und es geht um den Juristen Ermano Geuer, der gegen den neuen Rundfunkbeitrag klagt, und der mich im Interview ein Sixpack Bier gekostet hat.

Teil zwei folgt, wenn ich wieder ein bisschen Luft habe und mich ans Schnittprogramm setzen kann.

P.S: Wer hier nicht will, kann das Gespräch auch bei YouTube gucken.

Advertisements

16 Gedanken zu “Holger Kreymeier Interview, Teil 1

      1. Gut, dass hier nochmal nachgesehen habe. Also mich stört es schon etwas, muss ich sagen. Natürlich verwirrt es einen nicht wirklich, aber es ist mir schon als „unangenehm unprofessionell“ aufgefallen, daher würde ich es künftig vermeiden.

      2. Hallo René! Schön, dass Du nochmal reagiert hast. Sehgewohnheiten und althergebrachte (Schnitt-)Regeln ändern sich, besonders im Bereich Web-Videos. Z.B. ist der „Jump-Cut“ bzw. Bewegungen in der gleichen Einstellungsgröße schneiden, mittlerweile schon fast allgemein akzeptiert. Sogar im Tatort wird’s gemacht. Beim Achsensprung bin ich mir allerdings nicht so sicher. Habe das Thema auf jeden Fall auf die Liste für die nächsten Beiträge im MaxMedienBlog gesetzt. Werde dazu mal recherchieren. Die Sendung „Zur Person“ von Günter Gaus (ZDF, SWF, ORB) hat auch mit einem ähnlichen Interviewsetting gearbeitet. Werde mal nachschauen, ob die damals schon Achsensprünge hatten, die nach Deiner Auffassung „unprofessionell“ sind. Dranbleiben!

  1. Der Moderator klingt so etwas wie ein Pädo xD
    Die stimme immer nur so schnell genuschelt und unheimlich und sein Gesicht sieht man auch nie ^^

    Ansonsten top Interview.

    1. Pädo??? Meinst Du Pädagoge oder Pädophiler? Naja, egal. Aber hier die Preisfrage: An welches legendäre TV-Format erinnert Dich das Setting? Pädo ts ts ts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s