Zum Tod von Andrzej Wajda: DER KANAL (1956)

Andrzej Wajda ist am Wochenende gestorben, im Alter von 90 Jahren. Kurz zuvor hat er noch seinen letzten Film als Regisseur abgedreht. „Wer soll jetzt die großen Geschichten erzählen?“, hat eine Journalistin gefragt – zu Recht. Eine der wichtigsten Geschichten, die er erzählt hat, ist die des Warschauer Aufstandes im Zweiten Weltkrieg, im Film DER KANAL. Hier veröffentliche ich aus gegebenem Anlass eine Manuskriptversion meines Beitrags zu Wajdas Film, erschienen in Klassiker des polnischen Films, herausgegeben von Peter Klimczak/Christian Kampkötter/Christer Petersen (2015).

andrzej_wajda_by_kubik_01

«KANAL ist ein filmischer Albtraum»(1), schrieb Filmkritiker Ulrich Gregor nach der westdeutschen Premiere in Köln im Jahr 1958. Mit  «Albtraum» versucht Gregor zu beschreiben, was die Protagonisten in den 96 Minuten des Films durchstehen müssen: Weiterlesen

Advertisements

Wajdas Kanal und Rudis Tagebuch

"Strokrotka" und "Korab" vor dem verschlossenen Kanalausgang (Teresa Iżewska, Tadeusz Janczar)
Keine Rettung: „Strokrotka“ und „Korab“ vor dem verschlossenen Kanalausgang (Teresa Iżewska, Tadeusz Janczar|Screenshot „Der Kanal“)

Auch Rudi Dutschke hat den Film gesehen und war zumindest so beeindruckt, dass er ihm einen Tagebucheintrag widmete: Es geht um Der Kanal (1956) von Regisseur Andrzej Wajda. Zufällig habe ich gerade die Tagebücher (1963-1979) von Rudi Dutschke gelesen und bin über dieses Detail gestolpert, weil ich mich Anfang dieses Jahres intensiv mit diesem polnischen Filmklassiker beschäftigt habe, für einen Buchbeitrag (kommt im Oktober 2014 raus, PDF-Download weiter unten). Weil sich dieses Jahr der Warschauer Aufstand gegen die deutschen Besatzer zum 70. Mal jährt und angestoßen durch Rudis Tagebucheintrag, stelle ich mein Manuskript als PDF-Download am Ende des Textes zur Verfügung. Rudi war zum Zeitpunkt des Kinobesuchs 23 Jahre alt.

Weiterlesen

Polnische Filmklassiker – Aufruf zum Mitmachen!

Die Film- und Medienwissenschaftler Peter Klimczak und Christer Petersen von der BTU Cottbus rufen in einem Call for Papers Interessierte dazu auf, sich mit Beiträgen zu Filmklassikern des osteuropäischen Films zu beteiligen. Besonders interessant für die deutsch-polnische Leser-Community: Es geht in diesem Jahr mit polnischen Filmen los! Das Besondere: Weiterlesen